DIY und Produkttests

Bremsen, Fliegen und Mücken – was hilft wirklich?

Blume und Jenny mit Fliegenmasken

Das Schönste am Winter: es gibt keine Bremsen, Fliegen oder Mücken, die Pferd und Reiter beim Ausreiten verfolgen und nervig um die Nase kreisen. Jedes Jahr vergesse ich wieder, wie schlimm es im Juli sein kann, wenn man beim Ausritt von Bremsen und Fliegen verfolgt wird!

Ich versuche im Hochsommer meine Ausritte auf die frühen Morgenstunden zu verlegen, da ich aber nicht zu den Sorte Frühaufsteher gehöre, fällt mir das immer sehr schwer. Wenn wir abends unterwegs sind habe ich gute Erfahrungen mit dem Tiroler Steinöl, speziell dem Fluid für Pferde oder Rinder gemacht.

Die Verwendung ist nicht so problematisch für die Haut, weil die enthaltenen Minerale durch ihre Partikelgröße die Haut nicht durchdringen können. Allerdings sind Warnhinweise auf der Flasche, die anmerken, dass das Tiroler Steinöl hochentzündlich ist! Deswegen niemals in der prallen Sonne stehen lassen und die Pferde nach dem Ausritt immer abwaschen.

Continue Reading

Gesundheit

Zecken richtig entfernen

Zecke

Das Wort “Zecke” (englisch “tick”) kommt aus dem Altgermanischen und bedeutet “Zwicker” oder “zwickendes Insekt”. Zecken sind Spinnentiere und gehören zur Gruppe der Milben. Sie sind Ektoparasiten – sprich sie sitzen außen am Wirtskörper und dringen nicht in ihn ein. Schon vor 50 Mio. Jahren wurden in alten baltischen Bernstein eingeschlossene Zecken entdeckt, es gibt sie aber schon  seit mindestens 100 Mio. Jahren. Weltweit existieren ungefähr 900 Arten von Zecken (Stand 2004) .

Continue Reading

Gesundheit

Satteldruckmessung – wie du Probleme mit deinem Sattel erkennst!

Sattel Podium Roma

Das ewige Thema: Passt mein Sattel?

Das Sattelthema gehört zu den Punkten, die uns Pferdebesitzer am meisten beschäftigen: man versucht sich zu informieren, welcher Sattel am ehesten zu Pferd und künftige Vorhaben: Dressur, Wanderreiten, Springen oder Distanzreiten oder doch lieber alles ein wenig? Danach nimmt man Kontakt mit einem Sattler auf, der die gewünschte Marke vertreibt. Der Sattler kommt vorbei und man kann einige Modelle testen. Nach einem Probereiten und der Anpassung hat man zuerst immer ein gutes Gefühl! Schlussendlich kauft man einen neuen Sattel der Firma X. Dieser wird einige Wochen später geliefert (hoffentlich, wenn alles gut geht!), man zahlt mindestens einen 4-stelligen Betrag und glaubt, dass die Sattelsuche ein Ende hat.

Continue Reading

Ausreiten

Reiten in Estland

Reiten am Strand in Estland

Eine Woche Urlaub vergeht leider wie immer viel zu schnell! Ich hatte heuer mit meinem Freund einen Urlaub in Estland geplant und einige haben mich gefragt, was man dort eigentlich so macht? Grundsätzlich ist die Haupstadt Tallinn sehr sehenswert und man hat auf der Insel Sareema die Qual der Wahl zwischen den tollen Wellness-Hotels. Ansonsten: Man kann herrlich ausreiten gehen und auch am Strand galoppieren und die Landschaft genießen! Nachdem ich von meinem Strandritt letztes Jahr in Irland so begeistert war, musste ich mir auch heuer wieder unbedingt einen Reitstall suchen und in Estland reiten gehen. Gefunden habe ich dann den Stall Ratsukievari über die Touristeninformations-Webseite von Estland http://www.visitestonia.com.

Continue Reading

Energetik

Die Chakren des Pferdes: Das Stirn-Chakra

Stirn-Chakra

Das Stirn-Chakra liegt bei den Pferden mittig auf der Stirn. Die Farbe des Stirn-Chakras ist Indigoblau, aber auch gelb und violett kann darin vorkommen. Dieses Chakra eignet sich am Besten zum Auflösen von Traumata. Bei hormonellen Störungen und bei immer wieder kehrenden Blockaden am Kopf sollte auch an die Harmonisierung dieses Chakras gedacht werden. Achtet hier auf alle Fälle auch auf eure Stirnriemen und Ohrenausparungen beim Zaumzeug, häufig kommt es vor, dass zu enge Stirnriemen dieses Chakra und das darunter liegende Stirnbein immer wieder blockieren.

Das Stirn-Chakra ist auch unter dem Namen „Drittes Auge“ oder „Weisheitschakra“ bekannt. Über dieses Chakra versucht man in der Tierkommunikation die telepathische Verbindung zum Tier herzustellen. Ist beim Menschen dieses Chakra in einer Disharmonie, werden wir „kopflastig“ und lösen alles mit Intellekt und Vernunft und vergessen dabei unsere spirituellen Fähigkeiten.

Continue Reading

Fütterung

Warum man Pferden lieber kein Brot füttern sollte …

Brotfütterung beim Pferd

Immer wieder werde ich gefragt, ob ich nicht altes Brot für mein Pferd haben möcht. Nein! Möchte ich nicht, mein Pferd ist kein Allesfresser und getrocknetes, altes Brot steht schon gar nicht auf ihrem Speiseplan. ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, warum sich das mit dem Brot in der Pferdeszene so durchgesetzt hat. Oder war das vielleicht früher mal ein Ersatz für Kraftfutter, weil das zu teuer war? Als ich Blume einige Jahre hatte, wurde mir sogar einmal empfohlen täglich mindestens 1 Kilo eingeweichtes Brot zu füttern, damit sie zunimmt.

Continue Reading

Barhuf

Barhuf unterwegs: Interview mit Melanie von „Penny das Pony“

Penny das Pony

Nach meinem letzten Aufruf auf Facebook hat sich Bloggerkollegin Melanie von Penny das Pony bei mir gemeldet, um beim Interview teilzunehmen! Mich freut es natürlich umso mehr, wenn auch andere Blogger (wie beispielweise auch Miri mit MeinFaible) barhuf unterwegs sind.

Melanie, Bloggerin bei Penny das Pony 

Ich bin ein Pferdemädchen durch und durch. Mit Pferden aufgewachsen, zog vor 2 Jahren Penny, ein Quarterpony und mittlerweile 4 Jahre jung, in mein Leben ein. Gleichzeitig erfüllte sich damit der Traum mein Jungpferd nach meinen Vorstellungen ausbilden zu können. Nachdem Penny letztes Jahr am Boden auf ihr Leben als Reitpferd vorbereitet wurde, stehen dieses Jahr die ersten kleinen Ausritte vor der Tür. Penny lebt in einer Offenstallgruppe. Im Sommer stehen ihr weitläufige und wechselnde Weiden zur Verfügung. Im Winter ein grosses Paddock mit einer kleineren Winterweide.

Continue Reading