Herbstzeitlose im Heu – wie erkennen?

Colchicum Autumnale

Die Herbstzeitlose (Colchicum autumnale L.) aus der Familie der Liliengewächse (Liliaceae) ist mit die giftigste und auch gefährlichste Pflanze auf unseren genutzten Grünflächen. Leider breitete sie sich durch Stilllegungsflächen und späte Mahd in den letzten Jahren enorm aus. Sie blüht erst im Herbst von August bis November, aber auch  Ende April und/oder Anfang Mai kann man sie sehr gut sehen und auch bekämpfen.

„Herbstzeitlose im Heu – wie erkennen?“ weiterlesen

Winter im Offenstall – 5 Tipps gegen die Kälte

Winter

Mangels Reithalle ist das beste Training im Winter für uns einfach Ausreiten und deswegen brauche ich für jedes Wetter gute Kleidung. Als Selbstversorger bin ich im Winter noch zusätzlich gefordert: abends nach der Arbeit steht noch Ausmisten und Heu füttern am Programm.

Du findest hier einige meiner Lieblingsprodukte, die ich mehrfach getestet und für gut befundenen habe.

„Winter im Offenstall – 5 Tipps gegen die Kälte“ weiterlesen

Zeitgemäße Selektive Entwurmung

Pferdeäpfel

Vor etwas mehr als 9 Jahren haben ich mir das erste Mal intensiver Gedanken zum Thema Entwurmung und Wurmkuren gemacht. Da war ich bereits seit 5 Jahren Pferdebesitzer und habe aber einfach die gängige Routine im jeweiligen Stall als Einsteller übernommen.

Erst als Blume nach einer Wurmkur starkes Kotwasser und wieder vermehrte Bauchatmung hatte, habe ich mir die Frage gestellt: ist prophylaktisch entwurmen wirklich der richtige Weg? Oder ist das wie, wenn ich im Herbst einfach mal eine Antibiotika  Kur mache, nur damit ich „gesund“ in den Winter starte?

„Zeitgemäße Selektive Entwurmung“ weiterlesen

Die Brennnessel – ein feuriges Geschenk der Natur

Brennnessel

Der heutige Gastbeitrag kommt von meiner APM und Kinesiologie Kollegin Julia Tenschert. Sie hat sich mit der Wirkung der Brennnessel näher beschäftigt und beschreibt die Pflanze und den traditionellen Einsatz in der Heilkräuterkunde.

Die Brennnessel, lat. Urtica („die Brennende“), ist eine sehr bekannte, jedoch leider meist verkannte Pflanze mit vielfältigen positiven Wirkungen auf den menschlichen und tierischen Organismus. Ihr fehlendes Ansehen bei der Allgemeinheit verdankt sie wohl ihren Brennhaaren, mit denen sie sich nach außen hin schützt. Sie  weht sich mit Schmerz verursachenden Toxalbumine und Histamine, die sie unter die Haut derjenigen spritzt, die ihr zu nahe kommen.

„Die Brennnessel – ein feuriges Geschenk der Natur“ weiterlesen

5 Tipps gegen Fliegen, Mücken & Bremsen

Das Schönste am Winter: es gibt keine Bremsen, Fliegen oder Mücken, die Pferd und Reiter beim Ausreiten verfolgen und nervig um die Nase kreisen. Jedes Jahr vergesse ich wieder, wie schlimm es im Juli sein kann, wenn man beim Ausritt von Bremsen und Fliegen verfolgt wird!

Tiroler Steinöl

Ich versuche im Hochsommer meine Ausritte auf die frühen Morgenstunden zu verlegen, da ich aber nicht zu den Sorte Frühaufsteher gehöre, fällt mir das immer sehr schwer. Wenn wir abends unterwegs sind, habe ich gute Erfahrungen mit dem Tiroler Steinöl, speziell dem Fluid für Pferde oder Rinder gemacht.

Die Verwendung ist nicht so problematisch für die Haut, weil die enthaltenen Minerale durch ihre Partikelgröße die Haut nicht durchdringen können. Allerdings sind Warnhinweise auf der Flasche, die anmerken, dass das Tiroler Steinöl hochentzündlich ist! Deswegen niemals in der prallen Sonne stehen lassen und die Pferde nach dem Ausritt immer abwaschen.

„5 Tipps gegen Fliegen, Mücken & Bremsen“ weiterlesen

Eckart Meyners Bewegungstraining mit Martin Volesky

Bewegungstraining

Am Wochenende hatte ich wieder die Gelegenheit bei einem Bewegungstraining mit Martin Volesky mit zu machen. Es war mein viertes Eckart Meyners Bewegungstraining und dieser Kurs hat mir bisher auch am Meisten gebracht.

Die anderen Kurse sind schon wieder ein paar Jahre aus und in letzter Zeit habe ich auch keine Übungen mehr geturnt. Meine neuen wichtigsten Übungen sind:

  • Übung zur Dehnung der Zwischenrippenmuskulatur und Brustwirbelsäule (für mehr Atemvolumen)
  • Übungen für ein beweglicheres Becken

Ich turne auch fleissig jeden Tag, weil das Reitgefühl seit dem Kurs total verändert ist (zum Positiven!) und möchte das nicht mehr verlieren. 

„Eckart Meyners Bewegungstraining mit Martin Volesky“ weiterlesen

EM – Effektive Mikroorganismen in der Pferdehaltung

Effektive Mikroorganismen bestehen vor allem aus Milchsäure- und Photosynthesebakterien, Pilzen und Hefen. Sie wurden von dem japanischen Agrarwissenschaftler Prof. Dr. Teruo Higa entwickelt und sind seit ca. 30 Jahren im Einsatz – anfangs nur in der Landwirtschaft und im Garten. Mittlerweile gibt es aber auch eigene Produkte für Pferde, Produkte für den Haushalt und Kosmetikprodukte. 

„EM – Effektive Mikroorganismen in der Pferdehaltung“ weiterlesen