Energetik

Die Chakren des Pferdes – das Kronen-Chakra

20. September 2017
Kronen-Chakra

Das Kronen-Chakra

Das Kronen-Chakra liegt mittig am Kopf zwischen den Ohren und öffnet sich nach oben. Beim Menschen gibt es normalerweise keine Blockaden im Kronen-Chakra, wie wir es von anderen Chakren kennen. Es entwickelt sich im Laufe des Lebens auf ganz natürliche Weise und kann mit Yoga und Meditation unterstützt werden. Ein schwaches Kronen-Chakra kann sich in einem ständigen Gefühl der Unzufriedenheit und wenig Lebensfreude äußern. 

Continue Reading

DIY und Produkttests

Bremsen, Fliegen und Mücken – was hilft wirklich?

20. Mai 2017
Blume und Jenny mit Fliegenmasken

Das Schönste am Winter: es gibt keine Bremsen, Fliegen oder Mücken, die einem beim Ausreiten um die Nase fliegen. Jedes Jahr vergesse ich wieder, wie nervig es um diese Zeit rund um den Juli sein kann, wenn man beim Ausritt von Bremsen verfolgt wird!

Ich versuche im Hochsommer meine Ausritte auf die frühen Morgenstunden zu verlegen, da ich aber nicht zu den Sorte Frühaufsteher gehöre, fällt mir das immer sehr schwer. Wenn wir abends unterwegs sind habe ich gute Erfahrungen mit dem Tiroler Steinöl, speziell dem Fluid für Pferde oder Rinder gemacht.

Die Verwendung ist nicht so problematisch für die Haut, weil die enthaltenen Minerale durch ihre Partikelgröße die Haut nicht durchdringen können. Allerdings sind Warnhinweise auf der Flasche, die anmerken, dass das Tiroler Steinöl hochentzündlich ist! Deswegen niemals in der prallen Sonne stehen lassen und die Pferde nach dem Ausritt immer abwaschen.

Continue Reading

Fütterung

Warum Brot nicht ins Pferd gehört …

7. April 2017
Brotfütterung beim Pferd

Immer wieder werde ich gefragt, ob ich nicht altes Brot für mein Pferd haben möcht. Nein! Möchte ich nicht, mein Pferd ist kein Allesfresser und getrocknetes, altes Brot steht schon gar nicht auf ihrem Speiseplan. ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, warum sich das mit dem Brot in der Pferdeszene so durchgesetzt hat. Oder war das vielleicht früher mal ein Ersatz für Kraftfutter, weil das zu teuer war? Als ich Blume einige Jahre hatte, wurde mir sogar einmal empfohlen täglich mindestens 1 Kilo eingeweichtes Brot zu füttern, damit sie zunimmt.

Continue Reading

DIY und Produkttests

EM – Effektive Mikroorganismen – die kleinen Helferlein

22. März 2017
Effektive Mikroorganismen

Effektive Mikroorganismen (abgekürzt schreibe ich einfacher immer EM) bestehen vor allem aus Milchsäure- und Photosynthesebakterien, Pilzen und Hefen. Sie wurden von dem japanischen Agrarwissenschaftler Prof. Dr. Teruo Higa entwickelt und sind seit ca. 30 Jahren im Einsatz – anfangs nur in der Landwirtschaft und im Garten, mittlerweile gibt es aber auch eigene Produkte für Pferde und für den Haushalt bzw. Kosmetik, ich war dazu bei der Firma Multikraft zu Besuch auf einen Workshop, wo alle Produkte für den Pferdebereic vorgestellt worden sind.

Continue Reading

Gesundheit

Satteldruckmessung – wie du Probleme mit deinem Sattel erkennst!

13. Januar 2017
Sattel Podium Roma

Das ewige Thema: Passt mein Sattel?

Das Sattelthema gehört zu den Punkten, die uns Pferdebesitzer am meisten beschäftigen: man versucht sich zu informieren, welcher Sattel am ehesten zu Pferd und künftige Vorhaben (Dressur, Wanderreiten, Springen oder Distanzreiten oder doch lieber alles ein wenig?) und nimmt Kontakt mit einem Sattler auf, der die gewünschte Marke vertreibt. Der kommt dann vorbei, man kann einige Modelle testen und nach einem Probereiten und Anpassung hat man ein gutes Gefühl und kauft einen neuen Sattel der Firma X. Dieser wird einige Wochen später geliefert (hoffentlich, wenn alles gut geht!), man zahlt mindestens einen 4-stelligen Betrag und glaubt, dass die Sattelsuche ein Ende hat.

Schließlich hat man ja mittlerweile Stunden in Recherche über Pro und Contra von Baumlos, Sattelmarken und ,-arten investiert und war sich sicher, dass der Sattler einen guten beraten hat. Man reitet einige Monate mit dem neuen Sattel und ist sich plötzlich doch nicht mehr ganz sicher – irgendwie ist die Schwitzfläche ungleichmäßig und das Pferd hat Verspannungen im Schulterbereich. Ich bin übrigens kein Freund der baumlosen Sättel, aber bei manchen Pferden scheint es die einzig machbare Lösung zu sein. Pferdeflüsterei hat sich dabei schon einige Gedanken zum Thema „Sind baumlose Sättel wirklich gesund für den Rücken deines Pferdes?“ gemacht.

Continue Reading

Dressur Fütterung Gesundheit

Wie du dein Senior-Pferd fit halten kannst!

4. November 2016
Blume im Herbst 2016

22 Jahre – ist mein Pferd nun alt? Blume wird heuer im Sommer 22 Jahre alt. Letztes Jahr um diese Zeit, hätte ich nicht gedacht, dass wir diesen Geburtstag gemeinsam erleben. Umso mehr freut es mich, dass sie diesen Sommer so gut überstanden hat. Ich sage seit circa drei Jahren, dass mein Pferd nun bereits in Pension ist, das heißt aber nicht, das wir gar nichts mehr machen.

Ab wann ist mein Pferd alt?

Das ist ganz unterschiedlich: Warmblutpferde, wie Blume, sind früher ausgewachsen als Isländer oder Araber, haben aber nur eine Lebenserwartung von 20 bis 25 Jahre. Natürlich gibt es auch immer wieder Ausnahmen und Warmblutpferde, die über 30 werden. Bei den Robustrassen werden die Pferde generell älter. Wann ein Pferd dann endgültig als alt oder Senior bezeichnet wird, hängt auch von Aufzucht, Veranlagung und der Haltung ab. Ein Pferd, das immer ausreichend bewegt, aber  dabei nicht überforder wurde, zeigt  im Alter (warhscheinlich) weniger Verschleißerscheinungen.

Continue Reading

Ausreiten

Reiten in Estland

6. Oktober 2016
Reiten am Strand in Estland

Eine Woche Urlaub vergeht leider wie immer viel zu schnell! Ich hatte heuer mit meinem Freund einen Urlaub in Estland geplant und einige haben mich gefragt, was man dort eigentlich so macht? Grundsätzlich ist die Haupstadt Tallinn sehr sehenswert und man hat auf der Insel Sareema die Qual der Wahl zwischen den tollen Wellness-Hotels. Ansonsten: Man kann herrlich ausreiten gehen und auch am Strand galoppieren und die Landschaft genießen! Nachdem ich von meinem Strandritt letztes Jahr in Irland so begeistert war, musste ich mir auch heuer wieder unbedingt einen Reitstall suchen. Gefunden habe ich dann den Stall Ratsukievari über die Touristeninformations-Webseite von Estland http://www.visitestonia.com.

Nachdem der Stall auch eine Facebookseite hat, habe ich mir dort alle Bilder und Videos angesehen und beschlossen, dass es genau das Richtige für mich ist. Und es war dann auch so :-). Vorab bekam ich eine E-Mail mit einigen Fragen zu meiner Größe, Gewicht und wie gut ich reiten kann und ob ich mich wohler auf großen oder kleineren Pferden fühle. Das fand ich schon mal sehr vorbildlich. Nicht jeder informiert sich vorab so gut über die Reiter, die kommen.

Continue Reading