DIY und Produkttests

Bremsen, Fliegen und Mücken – was hilft wirklich?

Blume und Jenny mit Fliegenmasken

Das Schönste am Winter: es gibt keine Bremsen, Fliegen oder Mücken, die Pferd und Reiter beim Ausreiten verfolgen und nervig um die Nase kreisen. Jedes Jahr vergesse ich wieder, wie schlimm es im Juli sein kann, wenn man beim Ausritt von Bremsen und Fliegen verfolgt wird!

Ich versuche im Hochsommer meine Ausritte auf die frühen Morgenstunden zu verlegen, da ich aber nicht zu den Sorte Frühaufsteher gehöre, fällt mir das immer sehr schwer. Wenn wir abends unterwegs sind habe ich gute Erfahrungen mit dem Tiroler Steinöl, speziell dem Fluid für Pferde oder Rinder gemacht.

Die Verwendung ist nicht so problematisch für die Haut, weil die enthaltenen Minerale durch ihre Partikelgröße die Haut nicht durchdringen können. Allerdings sind Warnhinweise auf der Flasche, die anmerken, dass das Tiroler Steinöl hochentzündlich ist! Deswegen niemals in der prallen Sonne stehen lassen und die Pferde nach dem Ausritt immer abwaschen.

Wenn ihr das Tiroler Steinöl aufträgt, immer Handschuhe dazu anziehen, das es wirklich extrem stinkt und der Geruch nicht mehr weg geht (man riecht ansonsten am nächsten Tag immer noch danach und das kommt bei den Bürokollegen wahrscheinlich nicht so gut an 🙂 ). Verdünnt kann man das Steinöl auch in Sprühflaschen abfüllen und das Pferd damit einsprühen und Fliegen werden euch ab sofort meiden. Man hat so keinen direkten Kontakt mit dem Steinöl und bekommt den Geruch leichter wieder ab. Ponyliebe hat hier die besten Tipps für euch, wie ihr euer Pferd an das Einsprühen gewöhnen könnt.

Bremsenfallen

Für die Koppel haben sich die Bremsenfallen sehr bewährt – diese gibt es bei Amazon bereits ab 100 € (zb. Kerbl 323500 Bremsenfalle Taon-X Eco*). Der schwarze Ball lockt die Bremsen an, durch den Trichter der darüber hängt und sie finden dann nicht mehr heraus. Die Falle ist mit einem Helfer schnell und einfach aufgebaut!

Einziger Nachteil: es könnten auch nützliche Insekten wie Marienkäfer oder Heuschrecken darin landen. Ich kontrolliere daher jeden Tag den Behälter und lasse andere Insekten wieder frei! Es kam leider noch ein paarmal vor, dass sich ein Käfer oder eine Biene darin verirrt hat.

Bremsenfalle

Es gibt für diese Bremsenfallen auch Bauanleitungen zum Selbermachen:

 

Schutz gegen Fliegen

Zusätzlich bieten Fliegenmasken und Fliegendecken einen guten Schutz. Beim Putzen oder Hufe feilen verwende ich eine Fliegendecke, ansonsten hätte ich da keine zwei Minuten meine Ruhe. Ich hatte auch eine Ausreitfliegendecke, darunter wird es allerdings sehr schnell heiß und deswegen ist sie meiner Meinung nach für ganz heiße Tage leider nicht geeignet.

Fliegendecke gegen Fliegen

Selbstgemachter Fliegenspray mit Lavendel

Nachdem ich vor kurzem auf einer Ausbildung für Aromaöl Anwendungen bei Tieren war, habe ich einen Fliegenspray mit Lavendelöl selber gemacht, beim Ausreiten getestet und für gut befunden!

Dazu braucht ihr:

  • eine Sprühflasche (ich verwende dazu eine Klarglasflasche mit 100ml)
  •  hochwertiges Lavendelöl (wichtig: es soll Lavendel und nicht Lavandin enthalten sein)
  • Wasser

Ihr füllt 10 Tropfen Lavendelöl in die Sprühflasche und dreht sie ein paarmal, bis das Öl am inneren Rand der Flasche schön verteilt ist. Danach füllt ihr die Falsche mit Wasser auf und schüttelt alles gut durch. Fertig! Damit könnt ihr euch und euer Pferd vor dem Ausreiten einsprühen. Lavendel ist ein sehr beliebtes Heilkraut und kann auch im Stall als Pflanze gegen die Fliegen helfen, lest dazu bei Tanja von Tash Horseexperience, wie ihr den Lavendel noch anders einsetzen könnt.

Lavendel

Öle sollten immer zuerst an einer kleinen Stelle auf Verträglichkeit probiert werden und dürfen niemals unverdünnt verwendet werden. Nicht jedes Pferd verträgt zum Beispiel auch das sehr beliebte Teebaumöl! Bei Pferdebiester gibt es einige Varianten der Ölmischungen zum Nachlesen, ich selber nehme gern Lavendel*  und Citronella* oder dazu auch ein paar Tropfen Zedernholz. Ein weiteres Rezept mit Knoblauch, Schwarztee und Essig gibt es bei MyNaturalDressage. Diese Art von Spray habe ich auch schon einmal selber gemacht und er wirkt ebenfalls sehr gut!

Wenn ihr noch mehr Tipps zum Thema Fliegenabwehr braucht, gibt es bei Pferdebiester noch viele Anregungen. Allerdings rate ich von der Verwendung von Wellcare dringend ab, für mich wäre das zu sehr leberschädigend! Bei Slaka gibt es auch noch einige gute Hautpflegetipps aus der TCM.

Die neue Generation der Fliegendecken in Zebraoptik ist sicher materialtechnisch schon besser! Wenn ihr Erfahrungen mit den Zebraoptik Decken habt, würde ich mich über euer Feedback sehr freuen (schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Blogpost).

Blume mit Fliegenmaske

You Might Also Like

  • Tina 23. Mai 2017 at 19:58

    Das mit dem Zebra klappt wirklich prima. Hätte ich nicht gedacht, aber ich habe mir letztes Jahr so eine als Ganzkörperdecke besorgt, da mein Fuchs auf viele Fliegensprays allergisch reagiert. Waren zu dritt ausreiten, eine mit normaler Fliegendecke, eine ganz ohne und wir würden nicht mal angeflogen. Kann es also echt empfehlen.