DIY und Produkttests

EM – Effektive Mikroorganismen – die kleinen Helferlein

22. März 2017
Effektive Mikroorganismen

Effektive Mikroorganismen (abgekürzt schreibe ich einfacher immer EM) bestehen vor allem aus Milchsäure- und Photosynthesebakterien, Pilzen und Hefen. Sie wurden von dem japanischen Agrarwissenschaftler Prof. Dr. Teruo Higa entwickelt und sind seit ca. 30 Jahren im Einsatz – anfangs nur in der Landwirtschaft und im Garten, mittlerweile gibt es aber auch eigene Produkte für Pferde und für den Haushalt bzw. Kosmetik, ich war dazu bei der Firma Multikraft zu Besuch auf einen Workshop, wo alle Produkte für den Pferdebereic vorgestellt worden sind.

Continue Reading

Gesundheit

Satteldruckmessung – wie du Probleme mit deinem Sattel erkennst!

13. Januar 2017
Sattel Podium Roma

Das ewige Thema: Passt mein Sattel?

Das Sattelthema gehört zu den Punkten, die uns Pferdebesitzer am meisten beschäftigen: man versucht sich zu informieren, welcher Sattel am ehesten zu Pferd und künftige Vorhaben (Dressur, Wanderreiten, Springen oder Distanzreiten oder doch lieber alles ein wenig?) und nimmt Kontakt mit einem Sattler auf, der die gewünschte Marke vertreibt. Der kommt dann vorbei, man kann einige Modelle testen und nach einem Probereiten und Anpassung hat man ein gutes Gefühl und kauft einen neuen Sattel der Firma X. Dieser wird einige Wochen später geliefert (hoffentlich, wenn alles gut geht!), man zahlt mindestens einen 4-stelligen Betrag und glaubt, dass die Sattelsuche ein Ende hat.

Schließlich hat man ja mittlerweile Stunden in Recherche über Pro und Contra von Baumlos, Sattelmarken und ,-arten investiert und war sich sicher, dass der Sattler einen guten beraten hat. Man reitet einige Monate mit dem neuen Sattel und ist sich plötzlich doch nicht mehr ganz sicher – irgendwie ist die Schwitzfläche ungleichmäßig und das Pferd hat Verspannungen im Schulterbereich. Ich bin übrigens kein Freund der baumlosen Sättel, aber bei manchen Pferden scheint es die einzig machbare Lösung zu sein. Pferdeflüsterei hat sich dabei schon einige Gedanken zum Thema „Sind baumlose Sättel wirklich gesund für den Rücken deines Pferdes?“ gemacht.

Continue Reading

Dressur Fütterung Gesundheit

Wie du dein Senior-Pferd fit halten kannst!

4. November 2016
Blume im Herbst 2016

21 Jahre – ist mein Pferd nun alt? Blume wurde heuer im Sommer 21 Jahre alt. Letztes Jahr um diese Zeit, hätte ich nicht gedacht, dass wir diesen Geburtstag gemeinsam erleben. Umso mehr freut es mich, dass sie diesen Sommer so gut überstanden hat. Ich sage seit circa drei Jahren, dass mein Pferd nun bereits in Pension ist, das heißt aber nicht, das wir gar nichts mehr machen.

Ab wann ist mein Pferd alt?

Das ist ganz unterschiedlich: Warmblutpferde, wie Blume, sind früher ausgewachsen als Isländer oder Araber, haben aber nur eine Lebenserwartung von 20 bis 25 Jahre. Natürlich gibt es auch immer wieder Ausnahmen und Warmblutpferde, die über 30 werden. Bei den Robustrassen werden die Pferde generell älter. Wann ein Pferd dann endgültig als alt oder Senior bezeichnet wird, hängt auch von Aufzucht, Veranlagung und der Haltung ab. Ein Pferd, das immer ausreichend bewegt, aber  dabei nicht überforder wurde, zeigt  im Alter (warhscheinlich) weniger Verschleißerscheinungen.

Continue Reading

Ausreiten

Reiten in Estland

6. Oktober 2016
Reiten am Strand in Estland

Eine Woche Urlaub vergeht leider wie immer viel zu schnell! Ich hatte heuer mit meinem Freund einen Urlaub in Estland geplant und einige haben mich gefragt, was man dort eigentlich so macht? Grundsätzlich ist die Haupstadt Tallinn sehr sehenswert und man hat auf der Insel Sareema die Qual der Wahl zwischen den tollen Wellness-Hotels. Ansonsten: Man kann herrlich ausreiten gehen und auch am Strand galoppieren und die Landschaft genießen! Nachdem ich von meinem Strandritt letztes Jahr in Irland so begeistert war, musste ich mir auch heuer wieder unbedingt einen Reitstall suchen. Gefunden habe ich dann den Stall Ratsukievari über die Touristeninformations-Webseite von Estland http://www.visitestonia.com.

Nachdem der Stall auch eine Facebookseite hat, habe ich mir dort alle Bilder und Videos angesehen und beschlossen, dass es genau das Richtige für mich ist. Und es war dann auch so :-). Vorab bekam ich eine E-Mail mit einigen Fragen zu meiner Größe, Gewicht und wie gut ich reiten kann und ob ich mich wohler auf großen oder kleineren Pferden fühle. Das fand ich schon mal sehr vorbildlich. Nicht jeder informiert sich vorab so gut über die Reiter, die kommen.

Continue Reading

Energetik

Die Chakren des Pferdes: Das Stirn-Chakra

3. Oktober 2016
Stirn-Chakra

Das Stirn-Chakra liegt bei den Pferden mittig auf der Stirn. Die Farbe des Stirn-Chakras ist Indigoblau, aber auch gelb und violett kann darin vorkommen. Dieses Chakra eignet sich am Besten zum Auflösen von Traumata. Bei hormonellen Störungen und bei immer wieder kehrenden Blockaden am Kopf sollte auch an die Harmonisierung dieses Chakras gedacht werden. Achtet hier auf alle Fälle auch auf eure Stirnriemen und Ohrenausparungen beim Zaumzeug, häufig kommt es vor, dass zu enge Stirnriemen dieses Chakra und das darunter liegende Stirnbein immer wieder blockieren. Das Stirn-Chakra ist auch unter dem Namen „Drittes Auge“ oder „Weisheitschakra“ bekannt. Über dieses Chakra versucht man in der Tierkommunikation die telepatische Verbindung zum Tier herzustellen. Ist beim Menschen dieses Chakra in einer Disharmonie, werden wir „kopflastig“ und lösen alles mit Intellekt und Vernunft und vergessen dabei unsere spirituellen Fähigkeiten.

Continue Reading

Wanderreiten

Wanderreitparadies Mühlviertler Alm – Highland Farm

16. September 2016
Mühlviertler Alm

Meistens kommt ja alles anders als man denkt – deswegen war ich Anfang dieser Woche zwei Nächte ohne Pferd in einer Hütte im Wanderreitparadies Mühlviertler Alm. Aus einem geplanten Wanderritt mit 3 Reittagen sind 2 entspannte Urlaubstage mit Sonnen und Baden geworden. Einige Umstände haben dazu geführt, dass der geplante Wanderreiturlaub abgesagt werden musste und Blume konnte ich wegen der heißen Temperaturen leider nicht mitnehmen. Mit ihr wäre Reiten nur in den frühen Morgenstunden möglich gewesen und ich wollte nicht, dass sie dann den ganzen Tag in der Box rumsteht. Die Highland Farm stellt für Pferde auch Koppeln zur Verfügung, nur wenn es so heiß ist, sind die Pferde in der Box sicher besser aufgehoben, da es auf der Koppel keinen Schatten gibt.

Da ess mir auf der Highland Farm aber auche Reiten und Pony so gut gefallen hat, möchte ich ein paar Eindrücke mit euch teilen!

Continue Reading

Barhuf

Barhuf unterwegs: Interview mit Melanie von „Penny das Pony“

17. Juli 2016
Penny das Pony

Nach meinem letzten Aufruf auf Facebook hat sich Bloggerkollegin Melanie von Penny das Pony bei mir gemeldet, um beim Interview teilzunehmen! Mich freut es natürlich umso mehr, wenn auch andere Blogger (wie beispielweise auch Miri mit MeinFaible) barhuf unterwegs sind.

Ich bin Melanie, Bloggerin bei Penny das Pony, Pferdemädchen durch und durch. Mit Pferden aufgewachsen, zog vor 2 Jahren Penny, ein Quarterpony und mittlerweile 4 Jahre jung, in mein Leben ein. Gleichzeitig erfüllte sich damit der Traum mein Jungpferd nach meinen Vorstellungen ausbilden zu können. Nachdem Penny letztes Jahr am Boden auf ihr Leben als Reitpferd vorbereitet wurde, stehen dieses Jahr die ersten kleinen Ausritte vor der Tür. Penny lebt in einer Offenstallgruppe. Im Sommer stehen ihr weitläufige und wechselnde Weiden zur Verfügung. Im Winter ein grosses Paddock mit einer kleineren Winterweide.

Continue Reading