Barhuf unterwegs – 9 Fragen an: Daniela & ihre beiden Haflinger

Interview Nummer 3 – nochmal ein Einblick in die Welt der Vielseitigkeit. Diesmal mit Daniela und ihren beiden Haflingern. Wer hätte anfangs gedacht, dass ich gleich 2 Sport,- und Springreiter für meine Barhuf Interview Reihe finden kann? Man gilt in der Turnierreiterei schon im Dressursport als Exot, wenn man ohne Eisen unterwegs ist und erst recht bei Spring,- oder Vielseitigkeitsbewerben. Zuerst kommen hier immer gleich die Argumente mit Rutschen und Abnutzung und ohne Stollen geht sowieso gar nichts. Aber wenn man einmal mit einem Barhufpferd galoppiert ist und die Sicherheit spürt, die die Pferde haben, will man gar nicht mehr an Eisen denken!

Daniela und ihre Haflinger im Vielseitigkeitsport

Meine Name ist Daniela und ich habe eine Haflingerstute mit 11 Jahren und einen 3jährigen Haflingerwallach (mein Nachwuchspferd). Meine Stute lebt tagsüber am Sandauslauf und kommt Ende Sommer/Herbst auf die Graswiese, in der Nacht hat sie eine Box. Mein Haflingerwallach ist auch tagsüber am Sandauslauf, er kommt Mitte Mai auf eine Sommerwiese.

Wie lange hast du dein Pferd (oder deine Pferde) schon barhuf und welche Gründe haben dich dazu bewegt dein Pferd barhuf zu halten?

Meine Stute ist nun seit 3 Jahren bahur, mit Eisen hatte sie totel flache Hufe und diese sind immer nach 4-5 Wochen ausgebrochen. Meine alte Hafistute hatte ich über den Winter auch immer barhuf, dann hab ich mir gedacht, müßte es ja bei ihr auch gehen. Mein Wallach hatte noch nie Eisen drauf, und ich hoffe, ich kann es so belassen!

Vor der Eisenabnahme

Hattest du Probleme bei der Umstellung auf barhuf?

Laut Hufschmied kann meine Stute ohne Eisen ja nicht gehen. Ja, ich hab ihn eines besseren belehrt 🙂 . Von Anfang an lief es im Grunde immer ohne Probleme, es ist auch nie viel ausgebrochen.

Bearbeitest du die Hufe selber oder hast du einen Hufprofi, der dich unterstützt?

Teils teils. Ich lasse immer wieder mal einen Profi drauf schauen und habe aber auch einen Kurs gemacht, damit ich kleinere Sachen selbst erledigen kann.

Wie oft reitest du in der Woche?

Bis vor kurzen wurde die Stute jeden Tag bewegt, da sie im Turniersport unterwegs war. Ich bin Hafi L VS gegangen. Da hatte zwar schon manchmal Bedenken, überhaupt beim ersten Start vor 3 Jahren in Stadl, weil es die Tage davor extrem geschüttet hat, ABER sie hat es ohne Probleme gemeistert.  Jetzt bin ich Babypause, da ist es nicht mehr so tragisch. Ansonsten bin ich früher 2-3x die Woche am Platz oder in der Halle geritten und die restlichen Tage ausgeritten.

Benutzt du für Ausritte oder Wanderritte Hufschuhe?

Je nach Bodenbeschaffenheit verwende ich Schuhe.

Wenn ja, gibt es eine Hufschuhmarke, die du am Liebsten benutzt?

Wir benutzen auf auf allen 4 Hufen die Renegades.

Gibt es besondere Tipps, die du anderen Pferdebesitzern bei einer Umstellung auf Barhuf mitgeben möchtest?

Nachwuchs
Mein Nachwuchs Pferd

Traut euch, auch wenn euer Hufschmied was anderes sagt! Und sucht euch einen guten Barhufbearbeiter bzw. macht einen Kurs, damit ihr ein wenig Ahnung von der ganzen Materie habt.

Von welchem Pferde würdest du dir wünschen, das es barhuf läuft?

Von Pferden, die kaum geritten werden (1x die Woche) vielleicht noch trächtig sind und weil es halt einfach so üblich ist, sie zu beschlagen. Und bei jungen Pferden, die wegen einer Fehlstellung beschlagen werden.