Browsing Tag

Heu

Fütterung Gesundheit

Heu bedampfen

Heubedampfer

Für Allergiker oder chronisch hustende Pferde reicht es oft nicht aus, das Heu nur nass zu machen. Komplett wässern ist in vielen Ställen im Winter bei Minusgraden fast unmöglich, noch dazu wenn es oft kein fließend Wasser gibt. Eine gute Alternative: Heu bedampfen.

Meiner Erfahrung nach kommt es beim Heu bedampfen sehr auf das „Ausgangsheu“ und die Schwere der Erkrankung des Pferdes an: nicht jedes Pferd braucht komplett über 100 Grad erhitztes Heu, wenn das Heu an sich schon sehr gut ist und nicht staubt. 

Continue Reading

Fütterung

Herbstzeitlose im Heu – wie erkennen?

Colchicum Autumnale

Die Herbstzeitlose (Colchicum autumnale L.) aus der Familie der Liliengewächse (Liliaceae) ist mit die giftigste und auch gefährlichste Pflanze auf unseren genutzten Grünflächen. Leider breitete sie sich durch Stilllegungsflächen und späte Mahd in den letzten Jahren enorm aus. Sie blüht erst im Herbst von August bis November, aber auch  Ende April und/oder Anfang Mai kann man sie sehr gut sehen und auch bekämpfen.

Continue Reading

Fütterung

Warum man Heucobs lieber einweichen sollte …

Heuernte

Ob man Heucobs auch uneingeweicht füttern darf, darüber wird viel diskutiert. Auf den meisten Packungen steht, dass man die Cobs auch trocken verfüttern kann. Aber ist das wirklich so praktikabel? Ich möchte mit einem kleinen Versuch zeigen, wie stark Heucobs aufquellen und warum ich persönlich empfehle, sie immer einzuweichen.

Was sind Heucobs?

Bei Heucobs wird das Gras wird zum optimalen Schnittzeitpunkt gemäht (versprechen zumindest die Hersteller 🙂 ) und sofort in einem schonenden Warmluftverfahren getrocknet. Anschließend wird das Trockengut zerkleinert und zu Cobs gepresst – hier gibt es je nach Hersteller und Marke verschiedene Größen. Die Pre Alpin Wiesencobs*, die ich verwende, sind 18mm lang. Die Faserlänge ist auch der einzige Nachteil der Cobs, sie ist natürlich nicht so optimal wie bei normalen Heu. Heucobs sollten aber auch bei gesunden Pferden kein kompletter Heuersatz sein!

Continue Reading

Fütterung Linktipp

Jakobs-Kreuzkraut – giftig für Pferde

Jakobskreuzkraut

Das Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea) ist eine sehr anspruchslose Pflanze, die sich leider immer weiter ausbreitet. Sie ist eine Gefahr für alle Pflanzenfresser, aber auch für Vögel. Während meines letzten Urlaubs in Irland habe ich sehr viele Pferde,- und Kuhweiden gesehen, die voll mit Jakobs-Kreuzkraut waren. Die Pflanzen blieben auf den abgefressen Weiden gottseidank stehen, da die Weiden groß genug sind und die Pferde genügend Futter finden.

Continue Reading

Fütterung

Warum eine ausreichende Heufütterung so wichtig …

Das Thema Heu und Heufütterung liegt mir persönlich sehr am Herzen. Pferde sind Pflanzenfresser und darauf ausgerichtet den Großteil ihres Tagesablaufs mit Fressen oder der Nahrungssuche (16 bis 20 Stunden pro Tag) zu verbringen. Und das vorwiegend in langsamer Bewegung! Mit Haltungsformen wie Offenställen oder Paddockboxen ermöglichen wir den Pferden zumindest ein Mindestmaß an Bewegung. Die Heufütterung beschränkt sich aber oft noch auf 3 kleine Portionen Heu am Tag. Diese fehlenden Futtermengen versucht man dann allzu oft mit großen Kraftfuttermengen auszugleichen, da die Pferde ansonsten ihr Gewicht nicht halten und nicht die nötige Leistung bringen. Aber genau das ist der falsche Weg!

Continue Reading