APM nach Penzel am Pferd

APM am Pferd

Was versteht man unter Akupunktmassage (APM)?

Der Begründer der APM im Humanbereich war Willy Penzel, der Mitte der 50iger Jahre begann sich intensiv mit der Lehre der Akupunktur auseinanderzusetzen und daraus eine neue Massagetechnik zu entwickelte – die Akupunktmassage. Später übertrug Dieter Mahlstedt – ein deutscher Reitlehrer und Bereiter – mit Erfolg diese Lehre auf das Pferd.

APM ist eine Massagetechnik, bei der man mit einem speziellen Massagstäbchen entlang der Meridiane streicht und damit Energieleer- oder Energiefüllezustände im Körper ausgleicht. Durch diesen Ausgleich wird der gesamte Energiekreislauf harmonisiert und das Gleichgewicht kann wieder hergestellt werden.

K Lite Farbset

Abb.: mein Ki-Lite Farbset

Ergänzend können die Meridiane oder Akupunkturpunkte auch mit Farblicht gezogen bzw. bestrahlt werden, da Pferde besonders intensiv auf Farblichtbestrahlung reagieren.

[quote title=“Title“ Text=“Jede Krankheit ist eine Energieflussstörung“ name=“Willy Penzel“ name_sub=“www.apm-penzel.de“]

Wann ist eine APM Behandlung sinnvoll und was kann damit erreicht werden?

Eine APM ist zur Gesunderhaltung und zur Vorsorge bzw. Nachsorge nach einer Erkrankung sehr sinnvoll – ein regelmäßiger Ausgleich der Meridiane und der Chakren stärkt das Immunsystem und beugt Krankheiten vor. Bevor ein Sympton nach außen auftritt, besteht schon länger eine Energieflussstörung, durch eine frühzeitige Erkennung und Vorsorgebehandlungen kann die Gesundheit des Pferdes und die Leistung dessen konstanter erhalten bleiben. Eine APM Behandlung sorgt dafür, dass die Energiebahnen immer „gereinigt“ sind und alles harmonisch fließen kann und Körper und Geist sich im Einklang befinden. Auch nach überstandener Krankheit kann es sinnvoll sein, dem Pferd eine APM Behandlung zu gönnen. Etwaige vorhandene Energieflussstörungen werden beseitigt, der Energiefluss wird wieder harmonisiert und das Pferd kann schneller an seinen alten Leistungszustand anknüpfen.

Außerdem kann auch der Pferdebesitzer selber durch das Putzen in Energieflussrichtung seinem Pferd täglich etwas Gutes tun und somit den Energiefluss in Schwung halten.

Energetische Wirbelsäulenbehandlung

Die energetisch-physiologische Wirbelsäulenbehandlung ist ein wichtiger Bestandteil der APM, man greift hier allerdings nicht manipulativ oder chiropraktisch ein, sondern man stimuliert auch hier wieder die Meridiane (bzw. Teilbereiche davon) mit dem Stäbchen oder arbeitet mit Farblicht. Dadurch gibt man dem Körper die Möglichkeit vorliegende statische Probleme selbst zu beseitigen.

Narbenentstörung

Narben wirken immer störend auf den Energiekreislauf und sollten deswegen unbedingt bei einer Behandlung miteinbezogen werden. Auch kleine, winzige Narben oder schon verheilte Wunden können einen Stau im Energiefluss hervorrufen und dadurch zu Problemen führen.

Bitte beachte: eine Akupunktmassage nach Penzel ersetzt nicht den Besuch beim Tierarzt!

 

APM KursbestätigungAPM Kurs Bestätigung APM Kursbestätigung