Semikappzaum

Mein Semikappzaum von barocko.de ist gestern angekommen! Der Semikappzaum ist komplett aus Leder mit eingenähten D-Ringen – gedacht ist er zum Reiten und für die Handarbeit. Ich werde ihn nur  zum Reiten nehmen, da ich einen kompletten „ganzen“ Kappzaum habe und mir der für die Bodenarbeit lieber ist.

Ich wollte den Semikappzaum, damit ich nicht mehr Zaumzeug und Kappzaum verschnallen muss und soviel Leder und Riemen am Pferd habe. Er wird statt des Nasenriemens in den Zaum eingeschnallt.

Der Semikappzaum aus Leder eignet sich vorwiegend für sehr empfindliche Pferde und Pferde, die bereits in der Ausbildung weiter sind.

Man kann damit nicht mehr so gut korrigieren, wie mit einem Kappzaum mit Kette oder Bügel.

Bei manchen Pferden ist es schwierig, die richtige Größe des Kappzaums zu findens. Es kann sein, dass der Kappzaum rutscht oder zu schwammig wirkt und dann wird man schnell unglücklich bei der Bodenarbeit. Bei Blume war das nie ein Problem, sowohl der normale als auch der Semikappzaum sitzt sehr gut.

Unter dem Nasenriemen des normalen Kappzaums habe ich ein Lammfell angemacht, da Blume eine sehr empfindliche Nase hat.

Variante Equizaum

Der Vorteil eines Equizaums ist, dass er in der Deluxe Ausführung 7 verschiedene Varianten in der Verwendung anbietet:

1. Halfter
2. Kappzaum
3. Sidepull
4. Bitless Bridle
5. Cavesal (Kombination aus Kappzaum und Bosal)
6. Trense
7. Trense mit Weiche

Damit ihr euch das besser vorstellen könnt – es gibt dazu Videosdazu auf der Seite von Equimero®.

Damit hat man mehrere gebisslose Varianten zur Auswahl und das rechtfertigt dann auch den Preis. Mein Semikappzaum ist vergleichweise günstig, ist aber nur für eine Verwendung gedacht und zwar zum Einschnallen in ein normales Zaumzeug.