Dressur Fütterung Gesundheit

Wie du dein Senior-Pferd fit halten kannst!

4. November 2016
Blume im Herbst 2016

21 Jahre – ist mein Pferd nun alt? Blume wurde heuer im Sommer 21 Jahre alt. Letztes Jahr um diese Zeit, hätte ich nicht gedacht, dass wir diesen Geburtstag gemeinsam erleben. Umso mehr freut es mich, dass sie diesen Sommer so gut überstanden hat. Ich sage seit circa drei Jahren, dass mein Pferd nun bereits in Pension ist, das heißt aber nicht, das wir gar nichts mehr machen.

Ab wann ist mein Pferd alt?

Das ist ganz unterschiedlich: Warmblutpferde, wie Blume, sind früher ausgewachsen als Isländer oder Araber, haben aber nur eine Lebenserwartung von 20 bis 25 Jahre. Natürlich gibt es auch immer wieder Ausnahmen und Warmblutpferde, die über 30 werden. Bei den Robustrassen werden die Pferde generell älter. Wann ein Pferd dann endgültig als alt oder Senior bezeichnet wird, hängt auch von Aufzucht, Veranlagung und der Haltung ab. Ein Pferd, das immer ausreichend bewegt, aber  dabei nicht überforder wurde, zeigt  im Alter (warhscheinlich) weniger Verschleißerscheinungen.

Blume im Herbst 2016

Wie verändern sich Pferde im Alter?

Anfangs sieht man vielleicht im Gesicht die ersten weißen Haare und der Fellwechsel scheint früher zu beginnen und auch später zu enden. Teilweise kommt es vor, dass das Deckhaar länger wird und auch die Struktur der Haare anders aussieht. Bei vielen älteren Pferden wird das Haar auch lockiger.

Beim Reiten fällt sicher am deutlichsten auf, dass ältere Pferde längere Aufwärmphasen brauchen, ich merke das besonders bei der Gymnastik am Reitplatz: wo Blume früher in 10 Minuten locker flocker ihre Seitengänge machte, brauchen wir jetzte eine halbe Stunde, bis wir die gleiche Geschmeidigkeit erreicht haben. Daher reite ich noch viel länger warm als früher und mache zuerst vom Boden aus Übungen wir Übertreten und Schulterherein. An kalten Tagen lege ich ihr zum Warmreiten und schon am Putzplatz davor die Back on Track Decke auf, damit sich die Muskulatur schneller erwärmt. Bewegung ist auch im Alter die beste Medizin, deswegen versuche ich regelmäßig ausreiten zu gehen und auch Schrittgymnastik am Reitplatz einmal in der Woche einzuplanen. Ihr werdet merken, dass sich die Muskulatur im Alter verändert und die Pferde schneller abbauen, deswegen finde ich es wichtig, sie nach ihren Möglichkeiten zu fordern und nicht komplett in Pension zu schicken.

Ältere Pferde wollen sich auch häufiger hinlegen, aber manchmal bereitet ihnen das Aufstehen Schwierigkeiten und sie legen sich dann nur nieder, wenn sie nicht von anderen Herdenmitgliedern gestört werden.

Eindecken ja oder nein?

Wie immer gilt hier: nach eigenem Ermessen und mit Hausverstand entscheiden. Gibt es auf der Koppel oder auf dem Paddock keine Möglichkeit sich unterzustellen, würde ich zu einer Decke raten. Gerade der Nierenbereich ist empfindlicher und verträgt dann Regen nicht mehr so gut. Ich habe zu Pro und Contra Eindecken bereits einmal einen Artikel geschrieben, den ihr hier nachlesen könnt. Nicht vergessen: Auch bei Hitze wollen ältere Pferde lieben geschützt im Schatten oder kühleren Stall stehen.

Worauf muss man bei der Fütterung achten?

Auch bei älteren Pferden gelten die gleichen Regeln der Fütterung wie bisher.

Das häufigste Problem im Alter sind die Zähne, entweder fehlen bereits welche oder es gibt einen Wackelzahn oder die allgemeine Zahnabnutzung führt einer schlechteren Futterverwertung. Wichtig ist, dass man regelmäßig den Zahnarzt zur Kontrolle kommen lässt, um Haken oder Fehlstellungen rechtzeitig festzustellen. Ich vertraue hier auf speziell ausgebildete Zahnärzte wie Dr. Lisa Stelzmayr. Seit Blume 8 Jahre alt ist, kommt regelmäßig der Zahnarzt zu ihr, denn auch hier gilt: Vorsorgen ist besser als heilen.

Blume hat allerdings einen Wackelzahn, den wir leider bei der letzten Zahnbehandlung nicht ziehen konnten, ich müsste sie dazu in eine Klinik fahren und aufgrund ihres Alters und dem Allgemeinzustand, habe ich mich aber dagegen entschieden. Stattdessen füttere ich zusätzlich zum Heu jede Menge Heucobs. Im Sommer ist das weiche Gras für Blume ausreichend und kann noch gut gekaut werden. Mein Dilemma vor ein paar Wochen war allerdings, dass es bei uns im Lagerhaus die geliebte Sorte Agrobs Wiesencobs nicht mehr zu kaufen gab und sie die Ersatzsorte von Pegus partour nicht fressen wollte!

Mein Tipp: Heucobs immer einweichen!

Blume mit Heucobs

Sie bekommt zur ihren Heucobs zusätzlich täglich einen Viertel Liter gequetschten Hafer oder Gerste, diese Menge gehört je nach Rasse und Arbeitsleistung individuell angepasst. Dazu gebe ich noch MSM (zur Unterstützung der Lunge und Gelenke) und die Mineralstickies von HBD Minerals, damit sie ausreichend mit Zink, Selen und Mangan versorgt ist. Als Alternative kaufe ich die Leckschalen von Okapi, diese kann man einfach zur freien Verfügung in den Offenstall stellen. Übrigens: immer die Rückseite und Inhaltsangaben eurer Mineralfutter durchlesen, nicht immer ist auch drin, was die Verpackung verspricht! Und nur weil etwas bunt verpackt ist, ist es nicht unbedingt gut fürs Pferd.

Wie kann man ein älteres Pferd noch fit halten?

Ich nehme bei Blume immer Rücksicht auf ihre Tagesverfassung, wenn es zu warm ist und aufgrund der RAO Erkrankung reiten eine zu starke Belastung wäre, gehe ich nur spazieren oder lasse sie einfach auf der Koppel. Mit der Zeit merkt man genau, wann und wieviel Reiten oder Bewegung gut ist. Ein Ausritt, der vor einem Jahr noch problemlos zu bewältigen war, kann heute schon zu viel sein Bei A Life with Horses könnt ihr nachlesen, warum man beim Thema Rente am Besten auf sein Bauchgefühl hören sollte.

Trotzdem haben ältere Pferde viele Vorteile: ihre Erfahrung und Zuverlässigkeit im Gelände kann für jüngere Pferde genutzt werden, indem man es als Handpferd mit nimmt oder gemeinsam ausreiten geht.

Folgende Übungen sind aus dem Senioren-Gymnastikprogramm von Blume und mir:

  • Viele Übergänge reiten: Schritt – Trab, Trab – Halt, einige Schritte rückwarts und wieder antraben
  • Seitengänge im Schritt wie Schulterherein, Kruppherein und Traversale und Renvers, je nach Ausbildungsstand können diese auch im Trab geritten werden. Mein Tipp zum Weiterlesen: Seitengänge reiten – Trainingstipp für mehr Abwechslung im Training von Pferdefreunde
  • Halbe Piroutten aus den Traversalen (im Schritt)
  • Das Kleeblatt mit den Dualgassen auflegen und im Schritt (oder Trab) reiten:

Habt ihr selber einen Senior zu Hause? Wie haltet ihr ihn fit? Schreibt mir gerne eure Erfahrungen in den Kommentaren! Ich habe hier auch noch einen Buchtipp für euch: Wenn Pferde von uns gehen von Karin Müller* (ist leider meistens nur gebraucht zu kaufen).

Zum Weiterlesen:

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Jutta 11. November 2016 at 17:55

    Hallo,
    Mein Senior wird im nächsten Jahr 20 und mein Motto wer rastet der rostet. An Rente ist bei uns noch nicht zu denken – evtl gehen wir nächstes Jahr mal ein oder zwei kleinere Turniere. Das Training ist so angepasst dass er 1-2x Woche mit mir springen darf – das liebt er und macht ihn super locker. Ansonsten steht Dressur auf dem Plan oder mal ausreiten oder laufen lassen. Allerdings sind keine längeren Trainingapausen drin da er sonst zu schnell abbaut. Er gehört dazu auch zu den grossen schweren Warmblütern mit 1,80m stockmass. Zum Training gibt es genug Futter und jeden Tag Mash.
    Viele Grüße Jutta und ihr Senior (der im Kopf eher 3 als 19 ist)

    • Reply Klaudia 12. November 2016 at 19:38

      Liebe Jutta, das mit den Trainingspausen kenne ich – früher war das weniger ein Problem und man konnte einfach auch eine Winterpause einlegen. Jetzt schaue ich auch, dass der Trainingszustand immer erhalten bleibt. Ich wünsche euch alles Gute!
      lg Klaudia

  • Reply Dietmar 12. November 2016 at 19:24

    Meine Warmblutstute Fee wird im kommenden Jahr 29 Jahre alt. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters fühlt sie sich nach wie vor in unserer Offenstallhaltung sehr wohl. Um körperlich und geistig fit zu bleiben, unternehmen wir regelmäßig ausgedehnte Spaziergänge, erkunden dabei die Natur und verbinden dies auch mit Übungen zur Gymnastizierung. Dabei achte ich darauf, das es uns beiden Spaß macht, schließlich wollen wir noch einige schöne gemeinsame Jahre verbringen…

    • Reply Klaudia 12. November 2016 at 19:39

      29 Jahre ist wirklich schon ein stolzes Alter! Ich wünsche euch alles Gute – liebe Grüße aus Österreich :-)

  • Reply Rena 15. November 2016 at 23:07

    Mein Senior ist 23 Jahre. Er lässt sich nach wie vor gut reiten, hat aber natürlich auch schon ein paar „Alterszipperlein“ (Arthrose etc.).
    Seit diesem Jahr habe ich die Zirzensik für uns entdeckt, also Zirkusübungen von der Hand oder vom Sattel aus. Ich hätte nie gedacht, dass mein „alter Herr“ noch so motiviert und lernwillig ist… Natürlich machen wir keine Hohe Schule mehr, aber er hat beispielsweise noch den Spanischen Schritt (ohne Reiter) gelernt. Ich lasse ihn nach einer Möhre unter dem Bauch suchen, so dass er den Rücken nach oben aufwölben muss .. Er ist viel elastischer geworden und es macht ihm sichtlich Spaß. Außerdem ist eine Superabwechslung zur „normalen“ Arbeit und stärkt die Bindung zwischen Mensch und Tier … Alter kein Hindernis!!!! :-)
    Gruß aus Bremen

    • Reply Klaudia 20. November 2016 at 12:14

      Zirkuslektionen finde ich auch eine sehr gute Abwechslung im Training! Gerade mit dem Clickertraining kann man hier auch viel erreichen und die Pferde gut motivieren. Ich wünsche euch noch viele gemeinsame Jahre!

  • Reply Christin Brümmer 1. Februar 2017 at 08:41

    Ich halte meinen 20 Jährigen Arber gerne durch Übungen, die alle Muskeln im Körper ansprechen fit. Wie das Training auf dem Wackelbrett, durch wippen, Horse Agility , Knietarget oder steppen…An Tagen, wo das Wetter nicht mit spielt halte ich ihn gern durch Kopfarbeit wie Farb- oder Formenunterscheidung fit :) Auf meinem Youtube Kanal habe ich einige Videos dazu, wen es interessiert:

    https://www.youtube.com/channel/UCi5LXZBQIWAt5yJRYkUBsaQ/videos

    • Reply Klaudia 4. Februar 2017 at 18:56

      die Videos muss ich mir gleich mal ansehen, klingt sehr spannend! lg Klaudia

    Leave a Reply